Beratung auf Honorarbasis, Finanzberatung, Finanzplanung
Schreibe einen Kommentar

Financial Planning: Ganzheitliche Beratung (Teil 2)

Während wir uns im ersten Teil mit dem Prinzip von Financial Planning beschäftigt haben, geht es nun um die Herkunft dieser besonderen Art der ganzheitlichen Beratung. Aber auch um Fallstricke und Tücken.

In Deutschland ist der Begriff Financial Planning noch recht jung. In den Vereinigten Staaten dagegen gibt es ihn schon eine ganze Weile. In den 1960er Jahren wurde diese Form der Dienstleistung nötig, da damals noch der sogenannten „Glass-Stiegel-Act“ griff, der die Trennung der Banken regelte. So war es damals einer US-Bank nicht gestattet, neben Girokonten auch Investmentprodukte anzubieten. Für die unternehmerische Finanzplanung gab es bereits Financial Planning, nun aber kam auch die Zielgruppe der Privatpersonen hinzu.

Von der Bank zum Finanzberater

In Deutschland setzte sich Financial Planning nur nach und nach durch. Zunächst beschränkte sich das Angebot auf wenige Banken, die ihre vermögende Kunden so bestens versorgen wollten. In den 1990er Jahren kann kamen Versicherungen und weitere Banken sowie unabhängige Finanzberater dazu.
Nun stellt sich die Frage, woran man einen Financial Planer erkennen kann. Sicher, wenn es um Bankmitarbeiter und Versicherungsangestellte geht, sollte klar sein, wo deren Qualifikationen liegen (wobei man auch darüber geteilter Meinung sein kann, wie wir gleich beleuchten werden). Bei unabhängigen Beratern dagegen fällt es schon schwerer, die Spreu vom Weizen zu trennen. Hilfreich ist daher die Zertifizierung von Planern. Dies geschieht in Deutschland beispielsweise durch „Certified Financial Planner“, das durch den Deutschen Verband Financial Planners (DEVFP) erstellt wird. Rund 900 zertifizierte Planer gibt es derzeit in Deutschland, die Zahl der Finanzplaner insgesamt beläuft sich auf rund 1.500. und hier sind wir schon beim Knackpunkt angelangt.

Finanzplaner oder Finanzplaner?

Wie schon in Teil 1 beschrieben, versteht sich Financial Planning als ganzheitlicher Ansatz, der sowohl die Einnahme- als auch die Ausgabesituation präzise analysiert, Perspektiven entwickelt und regelmäßig neue Entwicklungen einbezieht. Das geht freilich nur, wenn der Berater unabhängig ist. Wie eben beschrieben, kann das Bankangestellten nur schwer gelingen, weil sie an die Produkte ihrer Institute gebunden sind. Gleiches gilt für Versicherungen.
Auf den ersten Blick können hier Finanzberater punkten, die nicht einer bestimmten Bank oder Versicherung angeschlossen sind. Schließlich sind sie unabhängig und können entsprechen objektiv beraten. Das mag sinnvoll erscheinen, erweist sich nicht selten jedoch als Irrtum, wenn man sich die Verdienstmodelle solcher Berater anschaut. Sind die auf Provisionsbasis aufgebaut, liegt die Gefahr nahe, dass der vermeintliche Financial Planner nicht auf der Grundlage von objektiven Daten berät, sondern weil er mit ausgewählten Produkten hohe Provisionen kassiert. Da der Begriff Financial Planner also solcher nicht geschützt ist, können also neben seriösen Beratern auch solche das Spielfeld betreten, die die Interessen des Kunden nicht an die erste Stelle ihrer Prioritäten gesetzt haben.

Es wurde Zeit für Financial Planning

In Zeiten, die durch Skandale von Finanzdienstleistern, von unangemessen hohen Provisionen oder Lustreisen geprägt werden, ist Vertrauen besonders wichtig. Die Finanzdienstleister selbst haben großen Anteil daran, dass eben dieses Vertrauen auf breiter Fläche verspielt wurde. Deswegen war Financial Planning längst überfällig, als es Schritt für Schritt in Deutschland bekannter wurde. Wenn Sie vermeiden wollen, dass am individuellen Bedarf vorbei „beraten“ wird und der Fokus alleine auf üppigen Provisionen liegt, wählen Sie am besten einen Honorarberater für die Vermögensplanung. So können Sie sicher sein, dass nicht bestimmte Produkte im Vordergrund stehen, sondern Ihr Bedarf.

 

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
Danke!Vielen Dank!Das war interessant!Das war nützlich und gut!Sensationelle Information! (Noch keine Wertung)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.