Energie, Lebensqualität, Wissenschaft
Schreibe einen Kommentar

Emotionen – Kompass des Verhaltens

Obwohl es der rationale Mensch meistens leugnet, keine Entscheidung wird ohne Emotionen getroffen – der  Bauch entscheidet und der Verstand bastelt dann die Erklärung warum diese Entscheidung richtig ist!

Nicht lange ist es her, da galten in der Psychologie Gefühle allenfalls als Anhängsel der Gedanken. Menschliche Emotionen waren kein Thema für die Wissenschaft. Das hat sich spätestens seit dem Buch des Hirnforschers Antonio Damasio “Descartes’ Irrtum” geändert. Menschen können sich nicht entscheiden, wenn sie aufgrund einer Hirnverletzung Situationen emotional nicht bewerten können, während ihr Denken noch funktioniert. Auch sind alle psychischen Störungen vor allem Störungen der Emotionalität. Emotionen steuern unser Verhalten, selbst unsere Gedanken und unsere Körperlichkeit. Wir erleben sie im Körper, und über ihren körperlichen Ausdruck teilen wir anderen mit, wie wir etwas erleben. Emotionen leiten so auch die zwischenmenschliche Kommunikation. Wie das genau funktioniert, erläutert Ulfried Geuter, Psychotherapeut und Buchautor aus Berlin.

 

Den Beitrag können Sie sich hier anhören.

Ein weiterer Beitrag aus der Reihe SWR2 Wissen: Aula vom 3. März 2013

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
Emotionen – Kompass des Verhaltens: Danke!Vielen Dank!Das war interessant!Das war nützlich und gut!Sensationelle Information!
4,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.